- Mas Cavallon

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Sport und Freizeit

Die Nähe zu den Cevennen und zur Ardeche eröffnen mannigfaltige Möglichkeiten zum Wandern, für Radtouren und zum Klettern. Schon R. L. Stevenson ( Autor der Schatzinsel ) beschrieb eine Wanderung durch die Cevennen, die er mit seinem Esel Modestine durchführte. Diese Tour ist auch heute noch in gleicher Weise möglich, benötigt aber Zeit und Kondition.

Ebenfalls in den Cevennen und der Ardeche, aber auch auf dem Gardon ab Collias bis zum Pont du Gard ist Kanufahren und -sport möglich. Es ist ein fasznierender Anblick, wenn sich hinter einer Biegung des Gardon plötzlich der Pont du Gard über dem Fluß erhebt.

Golfer haben auf 3 Plätzen die Möglichkeit ihren Sport auszuüben. Ein 9 Loch Platz liegt nahe Uzès. Über zwei schöne gepflegte Plätze mit jeweils 18 Loch verfügt Nimes,  Nimes Campagne und Nimes Vaxquerolles. Weitere Plätze sind aber auch bei Avignon, Montpellier, Arles, Orange und Beaux.

Drachenfliegen und Paragliding sind auf dem nahen Mont Bouquet möglich.

In Südfrankreich finden traditionell Stierkämpfe statt, sowohl unblutiger provencalischer- oder portugisiescher Art, wie auch nach traditionell spanischer Art zu Fuß und zu Pferde. Nimes, Arles und Beucaire sind die bekanntesten Arenen.

Neu und aufregend ist die Grotte Chauvet in der nahe gelegenen Ardeche mit den ältesten datierbaren Höhlenmalereien der Menschheit. Die originalgetreue Replik der Höhle ist im April 2015 eröffnet worden.

Ebenfalls ganz in der Nähe können Tropfsteinhöhlen besichtigt werden, auch der Besuch von Europas größter Bambuserie lohnt.

Aber auch einfache Fahrten durch das Land mit Pausen in kleinen malerischen Städtchen eröffnen die Schönheit Südfrankreichs.

Auf die Spuren der
Katharer stößt man westlich von Montpellier.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü